Seeschüttung Urner See

Località Flüelen / Seedorf
Cantone Uri

Ditta

ilu AG
Categoria Kultur, Freizeit, Sport und Erholung
Committente Justizdirektion Uri, Amt für Umweltschutz Uri
Realizzazione (data o spazio temporale) 2000 - 2028
Mandati di pianificazione Projektverfasser Vorprojekt bis Ausführungsprojekt, UVB, Zusammenarbeit im Team, UBB
Sito web www.seeschuettung.ch

Projektbeschrieb

Die Uferzonen im Gebiet der Urner Bucht (Vierwaldstättersee) wurden anfangs des 20. Jhs. durch intensiven Kiesabbau zerstört. Das Seeufer war der Erosion ausgesetzt, ökologisch wertvolle Lebensräume gingen durch die Abtiefung der Seesohle verloren.

Tunnelbauvorhaben der Region (NEAR, Flüelen, 2. Gotthardröhre, Axen) haben und werden grosse Mengen an Ausbruchmaterial liefern für die Schüttung Flachufern und Inseln.

Mit der Wiederherstellung der Flachufer werden wertvolle aquatische Lebensräume geschaffen, in denen sich dank dem Lichteinfall Wasserpflanzen und Laichplätze für Fische entwickeln können. Zudem wurden sechs neue Inseln geschüttet. Drei Inseln wurden speziell für die Nutzung als Badeinseln konzipiert. Die Formen dieser Inseln orientieren sich an natürlich entstandenen Flussmündungen um sich so in das Gesamtbild des wachsenden Reussdeltas zu integrieren. Die Ausstattung und Oberflächenbeschaffenheit wurde naturnah gehalten. Mit diesen Inseln hat sich das Gebiet zu einem äusserst beliebten Naherholungsziel entwickelt. Die anderen drei Inseln wurden als Naturschutzgebiet ausgewiesen und sind für die Bevölkerung nicht zugänglich.

Neben den Schüttungen 2007 sind für 2023-2028 weitere Schüttungen für die Schaffung von Flachwasserzonen vorgesehen.

ilu AG war und ist in die Planung und Umweltabklärungen aller Schüttungen involviert.

 Auszeichnung des SIA: Umsicht 2006/2007