Autobahnwerkhof Bursins (Vaud)

Autobahnwerkhof Bursins (Vaud) l Foto: Laurence Bonvin, Genf
Autobahnwerkhof Bursins (Vaud) l Foto: Laurence Bonvin, Genf

Entlang der Autobahn A1 zwischen Genfersee und den Rebbergen der Côte erstreckt sich der neue Autobahnwerkhof von Bursins, der sich harmonisch in die schützenswert deklarierte Landschaft mit bemerkenswerten Ortschaften und Baudenkmälern nationaler Bedeutung integriert. Die Anlage des Werkhofes ist im Grundriss und Schnitt neuartig. Sie vereint unter einem Dach Werkhalle, Garagen und Lager mit den nach Süden ausgerichteten Büros. Der Bau ist für heutige Bedürfnisse eingerichtet, erlaubt aber Anpassungen und Erweiterungen in die Zukunft. Das Gesamtprojekt für den neuen Werkhof in Bursins (Kanton Waadt) deckt den ganzen Lebenszyklus vom Rückbau des bestehenden Gebäudes über die Wiederverwendung, den Neubau bis hin zur Nutzung ab. 90% der Abbruchmaterialien wurden wieder verwendet, davon zwei Drittel vor Ort. Die ökonomische und ökologische Bilanz der Anlage ist damit ausgeglichen.

Projektdaten

Bursins (VD)
Auftraggeber:
Kanton Waadt

Team

atelier niv-o, Ivo Frei architecte epfl fas sia, Lausanne; Chabloz & Partenaires, Martial Chabloz, Ingenieur, Lausanne; Keller + Burnier, Dr. Lucien Keller, Ingenieur, Lavigny; Mab-Ingénerie, Giuseppe Faggion, Ingenieur HKL, Morges