Bewirtschaftung

Sind die Bauarbeiten abgeschlossen und das Bauwerk in Betrieb genommen, folgt die Hauptphase im Lebenszyklus einer Baute oder Anlage: die Nutzung. Damit einhergehend auch die Bewirtschaftung dieser, damit der Wert und die Nutzbarkeit eines Bauwerks möglichst lange erhalten bleiben.

Zwar wird nicht für die Ewigkeit gebaut, doch Bauwerke haben meist eine Nutzungsdauer von wenigstens mehreren Jahrzehnten. Die Länge dieser ist nicht nur von der Ausführungsqualität abhängig, sondern auch davon, ob ein Bauwerk unterhalten und unterschiedlichen Nutzungsbedürfnissen gerecht wird.

Diese Punkte müssen bereits in der Planung berücksichtigt werden. Und auch die Rückbaubarkeit sowie die Möglichkeit zur Wiederverwendung der Materialien sind wichtige Faktoren im Lebenszyklus einer Baute. Durch einen umsichtigen Planungs- und Ausführungsprozess, bei dem alle Beteiligten die gleichen Projektziele verfolgen, werden Kosten und natürliche Ressourcen gespart und die Qualität erhöht. Das entsprechend der Vision des SIA: «Unser Ziel ist ein zukunftsfähiger und nachhaltig gestalteter Lebensraum von hoher Qualität. Darauf richten wir alle unsere Anstrengungen aus.»

kontakt

SIA-Geschäftsstelle
Andreas Loscher
Selnaustrasse 16
Postfach
8027 Zürich

t +41 44 283 15 56
E-Mail