Revision der Leistungs- und Honorarordnungen

Die SIA-Ordnungen für Leistungen und Honorare (LHO) leisten seit über hundert Jahren einen bedeutenden Beitrag an qualitätsvolle Planungsprozesse und an eine faire Zusammenarbeit aller am Planen und Bauen Beteiligten. Aufgrund der zunehmenden Spezialisierung der verschiedenen Planungsdisziplinen in den letzten Jahrzehnten haben sich auch die einzelnen LHO unterschiedlich entwickelt.

Die zeitgleiche Revision der LHO SIA 102 (Architektur), SIA 103 (Ingenieurwesen), SIA 105 (Landschaftsarchitektur) und SIA 108 (Gebäudetechnik) nutzt der SIA als Chance, die in den Ordnungen beschriebenen Prozesse und Leistungen aufeinander abzustimmen und zu schärfen.

Harmonisierung
Im Zentrum der Harmonisierung steht der disziplinenübergreifende Blick auf das Projekt und die Zusammenarbeit der am Bau beteiligten Fachpersonen. Dafür streben die paritätisch zusammengesetzten Kommissionen auch einen Kulturwandel in der Zusammenarbeit an: Die Leistungen werden nicht mehr nur Disziplinen zugewiesen, sondern auch Funktionen. Dazu werden drei Funktionen unterschieden: Gesamtleitung, Fachplanung und Bauleitung.

Zudem verfeinern und harmonisieren die Kommissionen die Leistungsbeschriebe und bauen diese weiter aus. Denn präzise Leistungsbeschriebe haben, auch als Folge von steigenden Anforderungen an die Projekte, in der Planungsbranche an Bedeutung gewonnen. Weiter stimmen die Kommissionen die LHO terminologisch und prozessual aufeinander ab, ihre bewährte Grundstruktur bleibt erhalten. Mit der Harmonisierung der LHO wird überdies die Grundlage für eine mögliche zukünftige Modularisierung und Digitalisierung des SIA-Ordnungswerks geschaffen.

Aufwandermittlung
Seit 2020 werden die LHO ohne Honorarkalkulationsformel des ehemaligen Art. 7 publiziert. Der SIA will Planerinnen und Planer auch zukünftig bei der Kalkulation des Leistungsaufwands unterstützen. Dazu hat er das Gesamtprojekt Aufwandermittlung ins Leben gerufen. Die Schnittstelle zu der LHO-Revision wird durch die Zentralkommission für Ordnungen (ZO) koordiniert.

Weiteres Vorgehen
Die Entwürfe der LHO stehen voraussichtlich im Herbst 2024 für die Vernehmlassung bereit und werden den SIA-Delegierten an ihrer Versammlung 2026 zur Freigabe vorgelegt. Ebenfalls abgestimmt auf die revidierten LHO werden die SIA-Verträge aktualisiert.

Die Norm SIA 112 Modell Bauplanung wird zeitgleich mit den LHO revidiert und auf die inhaltlichen Entwicklungen der LHO-Revision abgestimmt. Aufgrund der Harmonisierung gewinnt ihre Rolle als Verständigungsgrundlage zu den LHO zusätzlich an Bedeutung.