15.02.2021 | sia online | Kommunikation SIA

Informationen aus der BGI-Ratssitzung 1/2021

Neuer BGI Präsident
Nach fünf Jahren als BGI-Präsident wollte Patric Fischli-Boson einer neuen Person die Chance geben, die BGI weiter zu stärken. Unter der Leitung von Urs Marti, BGI-Ratsmitglied und Vertreter der Fachgruppe für die Erhaltung von Bauwerken, suchte eine Findungskommission nach einer Nachfolgerin oder einen Nachfolger. Die Stelle wurde auf der SIA-Webseite ausgeschrieben und mehrere Bewerbungen wurden eingereicht. Die Findungskommission grenzte die Auswahl auf zwei Personen ein, welche sich dem Rat vorstellten. Dieser wählte Olin Bartlome, der per 1. Januar 2021 sein Amt als neuer BGI-Präsident antrat.

Ehemalig Arbeitsgruppe, neu Ressorts
Die zum Teil seit vielen Jahren bestehenden Arbeitsgruppen wurden zu – oder teilweise in – sechs neu gebildeten Ressorts umstrukturiert beziehungsweise eingebettet, analog der Berufsgruppe Architektur (BGA). Den Ressorts steht jeweils eine Verantwortliche oder einen Verantwortlichen vor. Je nach Auftrag oder Projekt innerhalb der Ressorts werden die nötigen Leute aus dem BGI-Rat oder von extern sporadisch oder dauerhaft beigezogen. Die sechs Ressorts sind:
Bildung / Weiterbildung, Digital, Energie, Kommunikation, Normen und Sicherheitskultur.

Neuheiten aus den Ressorts

Bildung / Weiterbildung:

  • Bis dato ist der Vorsitz noch unbesetzt. Die oder der Vorsitzende wird im SIA-Fachrat Bildung Einsitz nehmen. Im Fachrat werden unterschiedliche Themen behandelt, beispielsweise die Zeichnerausbildung, den Rahmenlehrplan HF oder das inForm-Kurswesen.

Digital:

  • Myriam Spinnler, Vertreterin Stahlbau Zentrum Schweiz, wurde als neue Ressort-Verantwortliche gewählt. Zusätzlich nimmt sie im SIA-Fachrat digitale Transformation Einsitz.

Energie:

  • Andreas Burgherr pflegt den Informationsfluss zum SIA-Fachrat Energie.

Kommunikation:

  • Olin Bartlome übernimmt die Ressort-Verantwortung. Neu werden die Diskussionen aus den Ratssitzungen protokolliert und auf der BGI-Webseite publiziert. Zusätzlich wird das Protokoll den Fachvereinen und dem Verlag Espazium zur Verbesserung des Informationsflusses zugesendet.

Sicherheitskultur:

  • Der Verantwortliche Urs Marti wird gemeinsam mit den anderen Mitgliedern das weitere Vorgehen definieren sowie das Interesse seitens der SIA-Geschäftsstelle prüfen.

Revision der SIA 144

  • Ziel der Revision der SIA 144 Ordnung für Ingenieur- und Architekturleistungsofferten ist, die Qualität der offerierten Projekte – analog dem revidierten Bundesgesetz über das öffentliche Beschaffungswesen (BöB)/Verordnung über das öffentliche Beschaffungswesen (VöB) – stärker zu verankern und die Akzeptanz der Ordnung bei den Auftraggebenden zu verbessern.

Ein paar wichtige Punkte zu der Revision:

  • Der Paradigmenwechsel analog zum neuen BöB/VöB wurde mit der Revision aufgenommen.
  • Die SIA 144 soll nicht nur auf den Hochbau fokussiert sein.
  • Leistungsofferten sollen von Fachleuten geleitet und begleitet werden. Die Auftraggebenden sind verpflichtet, Fachleute einzusetzen.
  • Die Notenskala wird angepasst, damit sich die Qualität etwas breiter differenzieren lässt.

Eurocodes in der Schweiz
In der SIA-Kommission für Tragwerksnormen steht der BGI ein vakanter Sitz zur Verfügung. Das in Voraussicht auf die Fragestellung zur Annahme der Eurocodes in der Schweiz.

Termin BGI-Rat
BGI-Ratssitzung: 23.September 2021
SIA-Forum: 24.September 2021

Generalversammlung Fachvereine der BGI
Fachgruppe für Untertagbau (FGU): 9. Juli 2021
Stahlbau Zentrum Schweiz (SZS): 20. Mai 2021
Schweizer Gesellschaft für Erdbebeningenieurwesen und Baudynamik (SGEB): Mai 2021
Fachgruppe Erhaltung von Bauwerken (FEB): 7. Juli 2021
Fachgruppe für Brückenbau und Hochbau (FBH): November 2021