Gendersensibles Bauen in Theorie und Praxis (Modul 4/5)

Anmelden
Datum 03. - 24.09.2024
Zeit 16:00 - 19:00Uhr / 16:00 - 19:00Uhr
Ort Tag 1, Online / Tag 2, Präsenz
Veranstalter LogoSIA InForm/Netzwerk Frau und SIA zusammen mit Lares
Kategorie Kurs
Veranstaltungssprache Deutsch
Kurscode GPB-05-B24D

in Zusammenarbeit mit dem Verein Lares

Modul aus dem Lehrgangs gendersensibles Planen und Bauen.

Der Kurs gibt Einblick in die Genderkriterien der Empfehlung SIA 112/1, Nachhaltiges Bauen Hochbau sowie in den Standard Nachhaltiges Bauen (SNBS). 
Den Teilnehmenden werden anhand von konkreten Beispielen Konzepte und Theorien des Gender Building und des gender- und alltagsgerechten Bauens erläutert und nähergebracht. Methoden für die Analyse von Planungsgegenständen und für die Erarbeitung von Konzepten und Strategien (Neu- und Umbauten) werden anhand von geplanten oder bereits gebauten Beispielen erläutert. Dabei werden auch Qualitätskriterien für gendersensibles Planen und Bauen vermittelt. Als Arbeitsgrundlage dient der Gender Kompass Planung édition suisse (Lares 2021) mit Einblicken in verschiedene Perspektiven und beispielhaft aufgeführten Kriterien. Im dazugehörigen Workshop (Tag 2) werden ausgewählte Projekte, die aus Gender Buildings-Prozessen hervorgegangen sind (z.B. Schul- und Universitätsbauten, Wohnbauten, Spitalbauten) vorgestellt und das Wissen anhand eines Praxisbeispiels vertieft.

 

Programm Modul 4/5

  • Genderkriterien Empfehlung SIA 112/1 und Standard Nachhaltiges Bauen (SNBS)
  • Einführung in Analyseformen und Methoden zur bauspezifischen Kriterien- Erarbeitung
  • Am Praxis-Tag (2. Tag) werden die erworbenen Kenntnisse aus der Theorie ( 1. Tag) im Rahmen eines Workshops mit Exkursion vertieft.

Zielsetzung
Diese Kompetenzen erwerben Sie:

  • Sie kennen die Gender Kriterien der Empfehlung SIA 112/1 und den Standard Nachhaltiges Bauen (SNBS).
  • Sie kennen Methoden für Gender Analysen und können diese im Bereich Gender Building anwenden.
  • Sie können Qualitätskriterien des Gender Building entwickeln und am Beispiel anwenden.
  • Sie können die Methoden für Gender Analysen und Gender Building anwenden.
  • Sie können Praxisbeispiele analysieren und beurteilen
  • Sie wissen, wie Qualitätskriterien des Gender Planning entwickeln werden und können Diese anwenden.

Zielgruppe

  • alle Planungsfachleute
  • Gleichstellungsbeauftragte und Angehörige von Planungsbüros und – verwaltung
  • Politiker:innen, interessierte Öffentlichkeit

 

 

 

Referent(en)
  • Doris Königer ist dipl. Architektin ETH/SIA und beschäftigt sich dem Thema Alltags- und Gendergerechtes Bauen sowie Sicherheit im öffentlichen und halböffentlichen Raum seit 2005. Sie ist Mitautorin eines Kriterienkataloges für ein kantonales Verwaltungsgebäude sowie mehrerer Gendergutachten für den Verein LARES.
  • Brigitte Kuss ist dipl. Architektin SIA, beschäftigt sich heute mit einer nachhaltigen Raumentwicklung. Sie fördert das Einhalten von nachhaltigen Standards im Bauen wie dem SNBS oder der SIA- Empfehlung 112/1.
  • Olympia Georgoudaki ist selbsttätige Architektin und Netzwerkerin. Als Vorstandsmitglied des Netzwerks Frau und SIA, des Vereins Lares und SIA International beschäftigt sie sich mit dem Thema Sichtbarkeit und Förderung der Frauen in der Architekturbranche in der Schweiz und im Ausland und engagiert sich in der Stadt Zürich in verschiedenen Projekten mit den Themen Migration, Inklusion und Diversität.
  • Sevim Hoffmann-Yildiz ist dipl.-Ing. Architektin TU,plant und baut als Architektin in allen Masstäben. Ihren Schwerpunkt legte Sie schon früh in den Gebäudebestand und ist interessiert nachhaltige Konzepte für diesen zu entwickeln. Sie ist im Vorstand von Lares und setzt sich für alltags- und gendergerechtes Bauen ein.
Kosten

Kosten für die Teilnahme am Einzelmodul 4/5

  • Studierende: CHF 374.-
  • Firmenmitglieder SIA: CHF 553.-
  • Einzelmitglieder SIA: CHF 650.-
  • Nichtmitglieder: CHF 748.-

Datum / Ort / Zeit
Tag 1: 3.09.2024, Webinar (Zoom), 16:00 – 19:00 Uhr
Tag 2: 24.09.2024, Zürich, 16:00 – 19:00 Uhr

Anmelden