CAS Zirkuläres Bauen

An Veranstaltung teilnehmen
Datum 03.03. - 22.06.2023
Ort Luzern & diverse Exkursionen
Veranstalter Kooperation EN Bau mit Partnern SIA und ETHZ
Kategorie Studiengang
Veranstaltungsthema Fachwissen, Architektur, Klimaschutz/Klimaanpassung
Veranstaltungssprache Deutsch

 

Hintergrund

Die lineare Bau- und Immobilienwirtschaft ist der grösste Verbraucher der planetären Rohstoffe und hinterlässt immense Abfallmengen. Dabei werden nicht nur endliche Ressourcen aufgebraucht; die Materialflüsse und die Herstellung von Bauprodukten verursachen signifikante Mengen an Treibhausgasen. Ein durchschnittlicher Neubau emittiert während der Bauphase mehr Treibhausgase, als während seiner Betriebsphase von 60 Jahren. Heute werden im Zuge von Abbruch- oder Umbauarbeiten vermehrt Baumaterialien rezykliert, allerdings bei Weitem nicht genug und meist mit Wertverlust.
 
Wir wollen aber zur Lösung der Rohstoff- und Umweltkrise beitragen. Daher muss in der Bauwirtschaft vermehrt in Kreisläufen gedacht und gehandelt werden, und das in allen Maßstäben: von Synergien im Quartier, zur Weiter- und Umnutzung von Gebäuden, über die Wiederverwendung von Bauteilen und kreislauffähigen Konstruktion, hin zu nachwachsenden Baumaterialien. Lösungsansätze sind vorhanden, sie müssen aber den Fachleuten auch bekannt sein und angewandt werden.
 
Das CAS Zirkuläres Bauen erlaubt einen Einstieg in dieses Thema der Zukuunft. Es wird theoretisches Wissen vermittelt, sowie konkrete Erfahrenswerte ausgeführter Projekte aufgezeigt. Beides wird durch Praxisbeipiele und in konstruktivem Austausch mit den Dozierenden und Ihren Studienkolleg:innen direkt angewandt.

 

Lernziele

Die Teilnehmenden beschäftigen sich mit den wichtigsten Themen der Kreislaufwirtschaft im Bauen:

  • Sie kennen Ansatzpunkte und Hebel für die Förderung der Kreislaufwirtschaft im Bauen. (u.a. ressourcenschonendes Bauen, Reduktion von Bauabfällen, Bauen mit geringer grauer Energie)
     
  • Sie können den Wert des Bestandes ganzheitlich einschätzen und Varianten für die Weiterentwicklung umfassend bewerten.
     
  • Sie kennen die Chancen und Hindernisse beim Bauen mit wiederverwendeten Bauteilen und erneuerbaren Baustoffen.
     
  • Sie können materialeffiziente Planungen durchführen.
     
  • Sie kennen sich mit dem sortenreinen Rückbau und der Minimierung von Bauabfällen aus.

 

Struktur des Kurses

Der CAS-Kurs umfasst 16 Studientage, verteilt auf vier Monate.
Die diversen Themen werden zu Clustern zusammengefasst: in der Regel je ein Unterrichtstag und ein Exkursionstag.

Die Unterrichtstage finden an einem fixen Standort statt, im FS23 an der HSLU Standort Luzern. Die verschiedenen Exkursionen führen in die unterschiedlichen Landesteile der beteiligten Hochschulen.

Das Kursprogramm ermöglicht ein berufsbegleitendes Studium. Studienarbeiten und Selbststudium ergänzen den Unterricht.

Kurstag 1
Einführung Kreislaufwirtschaft, Begrifflichkeiten & Bedeutung

Kurstag 2 & 3
Zirkularität in der Baukonstuktion - Case Study Halle K118

Kurstag 4 & 5
Am Bestand weiterbauen - Baukultur & städtisches Umfeld

Kurstag 6
Graue Energie und Treibhausgasemissionen - Klimaziele und globale Argumente

Kurstag 7
Wiederverwendung und Wiederverwertung

Kurstag 8 & 9
Mit natürlichen Materialien weiterbauen

Kurstag 10 & 11
Lebenszykluskosten & Low-tech

Kurstag 12
Life Cycle Management von Immobilien

Kurstag 13
Recht, Normen und gesetzlicher Rahmen

Kurstag 14 & 15
Bautradition & Baukultur - Bauen im Alpinen Raum, Regionale Wertschöpfung

Kurstag 16
Präsentation der Abschlussarbeiten

 

Mehr Informationen auf der Website des Kurses:

https://www.enbau.ch/zirkulaeres-bauen

 

Referent(en)

Ein Kooperations - CAS

Das CAS Zirkuläres Bauen wird gemeinsam von den fünf Mitgliederhochschulen der Kooperation EN Bau, zusammen mit den Partnern ETH Zürich und SIA, ausgeführt. Die inhaltliche Leitung liegt bei Kerstin Müller, leidenschaftliche Wiederverwenderin und Geschäftsführerin der Zirkular GmbH. In diesem Kurs sind somit immer die Spezialisten des jeweiligen Faches involviert und teilen ihr Know-how und ihre Erfahrung mit den Teilnehmenden.

Kosten

Die Kurskosten betragen CHF 5600.-

inkl. Kursunterlagen und Einschreibegebühr,
exkl. Anreise Exkursionen und Fachliteratur

Anmeldeschluss 03.02.2023
Kontaktperson Korbinian Schneider
Webseite www.enbau.ch/zirkulaeres-bauen
An Veranstaltung teilnehmen