Baukosten- und Terminschätzungen

An Veranstaltung teilnehmen
Datum 25.05. - 22.06.2020
Zeit 25.5. und 22.6.2020 jeweils 9.00 - 16.00 Uhr
Ort Zürich
Veranstalter Logosia-form
Kategorie Kurs
Veranstaltungssprache Deutsch
Kurscode KTS01-20D

Kenndaten und Richtwerte der Projektierung. Steuerungsinstrumente im architektonischen Entwicklungsprozess. Anwendung und Umsetzung im Praxisfall

 

Fast immer werden bauherrenseitig bereits im Erstkontakt mit Architekten, Planern und Immobilienfachleute Angaben zu den möglichen Baukosten eines Projektierungs- und/oder Bauvorhabens gewünscht. Oft werden zugleich der Zeitbedarf und das Honorar zur Erbringung von Planungs- und Bauleistung erfragt. Dabei geht es nicht darum, detaillierte Werte zu erhalten, sondern
um die approximativen Eckwerte eines Bauvorhabens zu erfahren.


Im Sinne einer Ersteinschätzung des Bauherren, ob ein Projekt in Angriff genommen werden soll, erwartet der potentielle Auftraggeber von Planerleistungen entsprechende Angaben aus der Sicht des Fachmannes hinsichtlich angenäherter Baukosten, Vorgehenskonzepte, generellem Terminplan und der etwaigen Kosten der Planer zur Erbringen dieser Leistungen. Über einfache und schnell verfügbare Erfahrungs- und Richtwerte oder Abschätzungen, wie z.B. die Gebäudekosten pro Bett eines "normalen Akutspitals", die Durchschnittszahlen pro Klassenzimmer einer Primarschule, den Finanzbedarf für einen durchschnittlichen Arbeitsplatz in Büro- oder Industriebauten und die Ermittlung der Anlagekosten auf Grundlage der geschätzten Baukosten BKP 2.


Auch einfache bewährte Berechnungsformeln für Architektur- oder Ingenieurhonorare mittels Annäherungswerte, die sich aus der aktuellen Praxis herleiten und vieles mehr, sind Gegenstand der Schätz- und Richtwerte in der Entwurfs- und Projektphase.


Diese Angaben sind unentbehrlich notwendig zu jedem Projektauftrag privater oder professioneller Bauherren zur Kreditsprechung. Sie erwarten dabei von den Auftragnehmern zu einem frühen Zeitpunkt rudimentäre, aber plausible Angaben.


Der vorliegende Form-Kurs nimmt sich dieser bauherrenseitigen Anforderung an und vermittelt den Kursteilnehmern Wissen und praktische Anwendungshilfen zur Abschätzung der Baukosten, bzw. der Wirtschaftlichkeit einer Investition einerseits und zur Vorgehensweise zum Planungsprozess sowie zu generellen Terminangaben für Planung und Realisierung anderseits.
Der Kurs richtet sich an selbstständig tätige Architekten, Ingenieure, Projektleiter und Bauherrenvertreter im Praxisumfeld sowie an jüngere Fachkräfte, welche selbst noch nicht über ausreichende Erfahrungswerte verfügen.

 

Programm

 

Tag 1, 25. Mai 2020

  • Einführung und Grundlagen
  • Berechnungsmodelle; Anwendungshilfen
  • Projektkenndaten; Objektdatenbank
  • Schätzgrössen und Richtwerte
  • Approximative Baukostenschätzung


Tag 2, 22. Juni 2020

  • Honorarschätzung Architekt / Ingenieur
  • Vorgehenskonzepte Planungs- und Bauprozesse
  • Generelle und Phasenorientierte Terminplanung
  • Wirtschaftlichkeitsschätzung
  • Fazit und Ausblick

 

 

Referent(en)

Markus Friedli, dipl. Ing. Architekt ETH BSA SIA SWB

Kosten
  • Firmenmitglieder SIA CHF 950.-
  • Mitglieder SIA CHF 1170.-
  • Nichtmitglieder CHF 1380.-
An Veranstaltung teilnehmen