Foto: Danielle Fischer, Hof im Lyssbüchelareal, Basel

Foto: Danielle Fischer, Hof im Lyssbüchelareal, Basel

re-use: Exkursion zum Thema zirkuläres Bauen

An Veranstaltung teilnehmen
Datum 20.03.2020
Zeit 14.00 - 18.00 Uhr
Ort Basel
Veranstalter Logosia-form in Zusammenarbeit mit espazium
Kategorie Kurs
Veranstaltungssprache Deutsch
Kurscode REUSE01-20D

 

Die grösste Bauressource der Schweiz ist ihre Altbausubstanz. Re-use als Teil einer
zukünftig stringenter umgesetzten Kreislaufwirtschaft wird Entwurfsstrategien, Bauprozesse und den Umgang mit vorhandenen Gebäuden verändern.

Nach den ersten beiden Veranstaltungen vom 22. August und 21. November 2019 führt eine Exkursion zu konkreten Objekten nach Basel.

 

Erste Station ist das Areal «Gundeldinger Feld», wo Baubüro in situ seine Räumlichkeiten hat und verschiedene kreislaufwirtschaftliche Ansätze – vom Umbau bis zu Re-use von Bauteilen – in die Praxis umgesetzt hat. In den letzten 15 Jahren hat sich das Areal vom Industriebetrieb zu einem vielfältigen Kultur- und Arbeitsstandort mit über 70 Mietern entwickelt. Wir werden verschiedene Projektetappen besichtigen.

 

Die zweite Station ist die nahe gelegene Markthalle, die die Architekten von einer nicht funktionierenden Shoppingmall zu einem offenen Ort des Austauschs umgestaltet haben. Mit der Einrichtung von Marktständen, Gastronomiebetrieben und Läden ist sie zu einem Publikumsmagneten geworden.


Durch das kleine Budget und die gewünschten reversiblen Massnahmen war der Umbau architektonisch herausfordernd. Die bestehenden «Ladenkisten» wurden übernommen, die Möblierung aus Restposten und Zufallsfunden zusammengestellt und die Infrastrukur für 30 Stände u. a. mit einer Geschirrwaschstrasse der Markthalle Bern ergänzt.


Auf der Baustelle des «Lysbüchel»-Areals besichtigen wir eine Fassade aus einer Holzrahmen - konstruktion, die aus gebrauchten, zu Leimbindern verarbeiteten Sparren und Pfetten besteht. 200 Fenster aus Überproduktionen von 12 Schweizer
Fensterfirmen werden in die mit vorhandenen Alu-Trapezblechen verkleidete Fassade integriert. Mit welchen Fragen zu Normen, Versicherungen, Garantien und Gestaltungsgrundsätzen die Architekten konfrontiert waren, erzählen sie vor Ort.


Die Exkursion richtet sich an alle, die sich für das Thema Kreislaufwirtschaft interessieren. Sie knüpft thematisch an den vorangegangenen Kurs an, erlaubt einen Blick auf die spannenden Aktivitäten im In- und umliegenden Ausland und dient als vertiefende Veranstaltung für nachfolgende Anlässe.

 

 

 

Referent(en)

Kerstin Müller, Baubüro in situ AG, Basel

Oliver Seidl, Baubüro in situ AG, Basel

Kosten
  • Mitglieder SIA: 320
  • Firmenmitglieder SIA: 300
  • Nichtmitglieder: 360
  • Studierende: 250
An Veranstaltung teilnehmen