Wohnüberbauung Q-Bus, Auwiesen

Località Winterthur
Cantone Zürich

Ditta

Kreis, Schaad, Schaad
Categoria Wohnen
Committente Gesellschaft für Erstellung billiger Wohnhäuser in Winterthur
Realizzazione (data o spazio temporale) Wettbewerb 1997/98 Ausführung 1998-2001
Mandati di pianificazione Projekt Ausführungsplanung gestalterische Leitung
Sito web www.kreis-schaad-schaad.ch

Projektbeschrieb


Wohnüberbauung Q-Bus, Auwiesen, Winterthur

Ein Bau zum 125-jährigen Jubiläum der «Gesellschaft für Erstellung billiger Wohnhäuser in Winterthur». Das Projekt bot während der Planungsphase für jeden der verschiedenen Wohnungstypen (44 Wohneinheiten) diverse Ausbauoptionen an. In der Realisierungsphase wurde von den Käufern prak-tisch durchwegs die Option Vollausbau gewählt, aber dann stark individuell verändert. Gebaut wurden kleine und grosse Gartenmaisonetten mit Gartenterrasse, darüber 2 Stockwerke Etagenwohnungen mit grossem Balkon/Wintergarten und zuoberst kleine und grosse Dachmaisonetten mit grosser Dachterrasse.

Die Dimension des Neubaus schafft einen Bezug zur Monumentalität des benachbarten Mühleturms und der angrenzenden Flusslandschaft, und einen gewissen Abstand zur verschachtelten Wohnlichkeit der rückwärtigen, bestehenden Bebauung.

Im Januar 2002 erhielt Q-Bus die Auszeichnung «Wegweisender Wohnungsbau 2001/2002»; Auszug aus dem Jurybericht: «...Der Beitrag zur Wohnungsentwicklung ist vierfach. Erstens ermöglicht die ökonomische Bauweise den Zugang zu Wohneigentum auch Leuten, die bisher Mieterinnen und Mieter bleiben mussten, zweitens veränderte sich hier die Schnittstelle zwischen Architekt und Eigentümer. Drittens zeigt es sich, dass auch bei einem rigorosen und abgespeckten konstruktiven System eine Fülle von Wohnungsvarianten möglich ist. Viertens bedeutet innovativer Wohnungsbau eine massive Aufwertung für das unterprivilegierte Quartier.»