Automobilzentrum AMAG

Località Dübendorf
Cantone Zürich

Ditta

Fischer Architekten AG
Categoria Industrie und Gewerbe
Realizzazione (data o spazio temporale) 2011

Projektbeschrieb

Die additiv organisierten Betriebsabläufe des schweizweit umfangreichsten Garagenbetriebes führen zu einem langgestreckten Baukörper. Dieser gliedert sich im weiteren Umfeld der gebietsansässigen „Empa – Materials Science and Technology“ und deren grossmassstäblichen Strukturen nahtlos ein – ein erster Schritt zur weiteren Verdichtung des Giessenareals. Zudem dient der Neubau für die südseitig liegenden Wohnbauten als Lärmriegel gegen die stark befahrene Überlandstrasse.

Der beschränkten Platzverhältnisse auf der Parzelle wegen dient der zweigeschossige Eingangsbereich ausschliesslich dem Kundenkontakt. Sämtliche Lager- und Werkstattnutzungen verlagern sich in die oberen Geschosse. Sie bilden ein überdimensionales, den Eingangsbereich überdeckendes Vordach.

Im Kontrast zu dem sehr offen ausgebildeten Erdgeschoss überzieht eine halbdurchlässige Metallstruktur die vielfachen Nutzungen in den Obergeschossen und verbindet sie optisch zu einer Einheit.