Wohnüberbauung Sonnenhof

Canton Zurich

Bureau/Société

Fischer Architekten AG
Catégorie Wohnen

Projektbeschrieb

Studienauftrag 2011, Regensdorf, 1. Preis, ausgeführt 2015: Innerhalb einer städtebaulichen Diversität schafft die versetzte Anordnung der Wohnbauten durchlaufende, zwischen zweier Siedlungstypologien vermittelnde Raumschichten, die als Aufenthalts- und Begegnungsräume einen Ort der Identität und Koexistenz anerbieten.

Drei Bauvolumen bilden einen Cluster, dem jeweils ein mittiger Hof eingeschrieben ist. Die Setzung der drei Cluster bewirkt eine optimale Belichtung und minimierte Verschattung der insgesamt 140 Wohnungen.

Die Wohnungen basieren auf einer klaren systematisch aufgebauten Struktur, welche auf der Addition immer gleicher Raumgruppen basiert und verschiedene Wohnungsgrössen zulässt. Wechselseitig kragen Balkone in den Grünraum hinaus. Sie prägen das Erscheinungsbild der ansonsten schlicht durchgestalteten Baukörper und verleihen ihnen eine subtile Prägnanz und Unverwechselbarkeit.

Dunkel eingefasste, dem Wechselspiel der Balkone zugeordnete und deshalb ebenso versetzte Öffnungen kontrastieren den vorherrschenden hellen Grundton der Wohnungsbauten.