Wettbewerb Hochbord Dübendorf

Canton Zürich

Firm

Fischer Architekten AG
Category Wohnen

Projektbeschrieb

Wettbewerb, Dübendorf 2012, 1. Preis: Der Neubau übernimmt die Typologie des Blockrandes. Er vermag damit optimal auf das städtische Element der Allee auf der Westseite und auf die starken Lärm- und Verkehrsimmissionen ost- resp. südseitig der Parzelle zu reagieren.
 
Differenziert geht der Baukörper auf die unmittelbar angrenzenden Nachbarräume ein – etwa mittels Rücksprung im Nordwesten und Süden, um nötigen räumlichen Abstand zum geplanten Hochhaus und der anliegenden Verkehrskreuzung zu schaffen.
 
Ein dem Komplex eingeschriebener Hof fungiert als „grüne Lunge“ und erweitert den Wohnraum der einzelnen Wohnungen. Ihre Primärerschliessung erfolgt allseitig von den angrenzenden Strassen her. Weitere, nur für die Bewohnerschaft gedachte Zugänge befinden sich im Innenhof.
 
Die klare Gebäudestruktur generiert eine hohe Flexibilität in der Ausformulierung der insgesamt zwölf Wohnungstypen. Die Bezüge zu den Aussenräumen leiten dabei die Entwicklung ihrer Grundrisse.