Raumplanung


«Leitungskataster Schweiz» - die Diskussion wird lanciert

Im Mai 2017 wurde die Machbarkeitsstudie «Leitungskataster Schweiz» (LKCH) vom Bundesamt für Landestopografie swisstopo publiziert. Nun gilt es unter anderem abzuklären, welchem Ziel und Zweck ein allfälliger homogener, schweizweiter Leitungskataster dienen soll. Denn dies hat Auswirkungen auf die Qualitätsanforderungen an einen solchen Kataster.

Am Workshop sollen die von der paritätischen Arbeitsgruppe LKCH erarbeiteten Arbeitsthesen validiert und das Thema Leitungskataster Schweiz möglichst breit diskutiert werden. Die Ergebnisse fliessen anschliessend in die weiteren Arbeiten der paritätischen Arbeitsgruppe LKCH ein. Der Workshop steht unter dem Patronat von SIA, Swisstopo und Cadastre Suisse. Er richtet sich an alle am Leitungskataster (LK) interessierten Personen wie Dokumentationsverantwortliche der Werkeigentümer, LK-Nutzer (Architekten, Planer, Liegenschaftseigentümer, Versicherungen usw.), GIS/LK-Dienstleister, GIS-Fachstellen, Softwareentwickler usw.

Donnerstag, 09. November 2017, 13.30 bis 17.30 Uhr, anschliessend Apéro
Der Anlass ist kostenlos, Teilnehmerzahl beschränkt
Bundesamt für Landestopografie swisstopo, Seftigenstrasse 264, 3084 Wabern
Der Anlass wird in Deutsch und Französisch gehalten (jeder spricht in seiner bevorzugten Sprache)
www.swisstopo.admin.ch
 

Weitere Informationen und Anmeldung ab Mitte September


Charta Nachwuchsförderung Raumplanung veröffentlicht

Die Schweiz benötigt doppelt so viele Raumplaner, wie derzeit im Land ausgebildet werden. In einer Charta verpflichten sich SIA und Raumplanungsorganisationen, Abhilfe zu schaffen.

 

 

 Mehr Info


Die 10-Millionen-Schweiz – Anlass zur Sorge?

Die 10-Millionen-Prognose des Bundesamtes für Statistik zur Bevölkerungs entwicklung bis 2040 schafft bei vielen Menschen Verunsicherung. Dass sie wieder vermehrt zu Zuversicht finden, braucht es eine differenzierte Analyse ihrer Sorgen und den respektvollen Umgang damit, innovative Planungs- und Bauprozesse, eine Raumplanung, die auch wirklich Raum plant, einen Paradigmenwechsel in der Bau gesetzgebung und die Umpolung gesellschaftlicher Ideale.

Mehr Info


Forum Raumwissenschaften

Eine jährliche, nationale Veranstaltung - organisiert von CUREM - will ausgewählte Entscheidungsträger der Schweizer Raumentwicklung aus der Privatwirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft vernetzen und konsistente, wirksame Raumbewirtschaftung unterstützen.

 Mehr Info


Wachstum gestalten, Zersiedelung stoppen

Viele fürchten Zersiedelung und Überbevölkerung der Schweiz – aber ist wirklich das Wachstum das Problem oder ein Raumplanungsgesetz mit zersplitterten Kompetenzen, das die Naturräume unzureichend schützt?

 Mehr Info


Ausbildungsangebot für Raumplanungsfachleute ist mangelhaft

In der Schweiz fehlen gut ausgebildete Raumplanungsfachleute. Eine Expertengruppe hat deshalb die Ausbildungsangebote analysiert, die Bedürfnisse aus der Praxis ermittelt und Empfehlungen zur Verbesserung der Ausbildung gemacht. Sie empfiehlt zum Beispiel eine Internetplattform, die den Beruf darstellt und eine Übersicht über die Ausbildungsangebote schafft. 

 Mehr Info


Swissbau Focus Arena: Verdichtung – lebenswert und rentabel?

Eine hohe Dichte in grossen und auch kleinen Ansiedlungen hat Vorteile: kurze Wege bedeuten weniger Zeit und Energie für den Individualverkehr, Naturraum wird als solcher bewahrt. Doch es gibt auch Widerstand.

 Mehr Info


Swissbau. Offizielle Eröffnung: Ersatzneubau – Gibt es Alternativen?

Die Swissbau 2014 startete mit deutlichen Voten zur nationalen Energie- und Raumplanungspolitik.

 Mehr Info


Swissbau. Dichte gestalten – Selbstverantwortung der Projektentwickler oder Lenkung durch behördliche Vorgaben?

Metropolen in aller Welt, aber auch die Schweizer Altstädte bezeugen, wie reizvoll urbane Dichte sein kann. Diese Qualität soll vermehrt realisiert werden. Doch wie?

 Mehr Info


Swissbau. «Verdichtetes Bauen» - mehr als nur ein Schlagwort?

Interviews mit SIA-Geschäftsführer Hans-Georg Bächthold und Architekt und Journalist Benedikt Loderer.

 Mehr Info


Landschaft

Grundlagen für eine «Strategie Landschaft» des SIA - Weder Freizeitpark noch Agrarwüste

Was wird aus dem Land, wenn unsere Städte wachsen? Naturnahe Erholungsräume konkurrieren nur scheinbar mit dem Schutz von Agrarflächen – ein schlüssiges Integrationskonzept muss die divergierenden Ansprüche an die Landschaft versöhnen.

TEC21, 19.6.15, Thomas Noack, Grundlagen für eine «Strategie Landschaft» des SIA - Weder Freizeitpark noch Agrarwüste

 

Grundlagen für eine Strategie Landschaft: Wirkungszusammenhänge, Ziele und Massnahmenvorschläge

Schlussbericht Massnahmen der Berufsgruppe Umwelt vom 3.6.15

 

SF Einstein Spezial, 8.11.2012, Die Schweiz wird zugebaut, Interview mit Hans-Georg Bächtold, Geschäftsführer SIA


SIA online, 9.1.2013,"Die Schweiz als Stadt denken", Interview mit Nationalrat Beat Flach

Zum Interview

 


TEC21, 28.12.2012, Ja zum Raumplanungsgesetz, Thomas Noack


 

 

 

 

Zum Artikel


kontakt

SIA-Geschäftsstelle
Hans-Georg Bächtold
Selnaustrasse 16
Postfach
8001 Zürich

t +41 44 283 15 15
E-Mail