Europäisches Kulturerbejahr 2018


Unter dem Titel «Sharing Heritage» findet 2018 ein europäisches Kulturerbejahr statt, das in der Schweiz unter dem Patronat von Bundesrat Alain Berset steht. Der SIA wirkt im Trägerverein des Kulturerbejahrs mit, der die nationale Schweizer Kampagne steuert. Der SIA möchte das Kulturerbejahr nutzen, um das Verhältnis von baukulturellem Erbe und zeitgenössischer Baukultur zu thematisieren. Über die Hälfte der SIA Sektionen, drei SIA Berufsgruppen und mehrere SIA Fachvereine werden sich mit einer Veranstaltung oder einem anderen Beitrag am Kulturerbejahr beteiligen. Wozu genau sie einladen werden, ist noch in Arbeit. Fest steht aber bereits, dass sie teilweise eine Kooperation mit externen Partnern anstreben. Die Sektion Thurgau zum Beispiel hat eigens einen Runden Tisch einberufen. Eine gemeinsame Programmbroschüre, die Ende Februar 2018 vorliegen soll, wird die SIA Aktivitäten bündeln. Ausserdem lanciert der SIA kommunikative Begleitmassnahmen.

Ein Höhepunkt des Kulturerbejahrs wird eine Konferenz der europäischen Kulturminister zur Baukultur am Rande des WEF 2018 in Davos sein. Die Kulturminister werden dort eine Erklärung zur Baukultur abgeben (Davos Declaration). Um die Deklaration vorzubereiten, hat das Bundesamt für Kultur eine zehnköpfige europäische Redaktionsgruppe ins Leben gerufen. Ein Mitglied ist Claudia Schwalfenberg, die Verantwortliche Baukultur des SIA. Der SIA ist die einzige Schweizer Institution, die in der Redaktionsgruppe vertreten ist.

Mehr Informationen zum Europäischen Kulturerbejahr 2018 in der Schweiz finden sich unter www.kulturerbe2018.ch.