benchmarking

kennzahlen- und lohnerhebung für firmenmitglieder, einzelmitglieder auf anfrage

Die Ursprünge des aus dem englischen übernommenen Begriffs benchmark gehen bis ins Mittelalter zurück. So setzten damals englische Handwerker Markierungen marks auf ihre Werkbank bench, um einen Anhaltspunkt für sich wiederholende Grössen- und Längenangaben, der zu bearbeitenden Arbeitsstücke zu erhalten.

Seit 2012 iniziiert der SIA mit Unterstützung seiner Partnerverbände USIC, IGS, BSA, BSLA, FSU, SWKI, SVU und FSAI die Erhebungen zu Kennzahlen und Löhnen. Dabei handelt es sich um eine Online-Umfrage zu der sämtliche Mitglieder der Verbände eingeladen werden. Im jährlichen Wechsel zwischen Lohn- und Kennzahlenerhebung werden alle Mitglieder und Interessierte (Architekten, Bauingenieure, Kultur- und Vermessungsingenieure, Gebäudetechnikingenieure, Landschaftsarchitekten, Raumplaner und Umweltfachleute) angeschrieben, um auf der Erhebungsplattform ihre Daten einzugeben. Die Einladung erfolgt jeweils im Frühling. Anschliessend werden die Daten während der Sommerferien geprüft, anonymisiert und ausgewertet und stehen dann im Herbst allen Teilnehmern und Abonnenten zur Einsicht und Anwendung zur Verfügung.

Übergeordnetes Ziel der Erhebungen ist die Förderung der Transparenz für Leistungsaufwand und Honorierung im Planersektor. Dabei leisten die Erhebungen auf drei Ebenen einen wichtigen Beitrag:

A: Abbild des Status quo der Planerbranche: Datenerhebung und Auswertungsergebnisse geben Auskunft über den betriebswirtschaftlichen und honorartechnischen Status quo einer ganzen Branche. Durch Vergleiche zu früheren Erhebungen lassen sich Entwicklungen ablesen und Trends erkennen.

B: Individuelles Arbeitsinstrument für Firmen: Mit der Teilnahme an der Erhebung erhält jede Firma ein Arbeitsinstrument zur Wirtschaftlichkeitsprüfung der eigenen Jahresdaten. Teilnehmer können nicht nur von dem Einblick in die Gesamtzahl der erhobenen Daten und den daraus errechneten Kennzahlen profitieren, sondern Sie können Ihre eigenen Werte in den direkten Vergleich zur Branche und ihrer Konkurrenz stellen. Damit erhalten Sie eine solide Grundlage zur effizienten Betriebsoptimierung.

C: Einsatzbestimmung SIA: Die Ergebnisse zeigen auf, in welchen Bereichen ein konkretes Engagement des SIA für seine Mitglieder notwendig ist (z.B. zur Gleichstellung von Frauen- und Männerlöhnen oder zur Charta „faire Honorare für kompetente Leistungen“) oder bei welchen Themen sich der Einsatz bereits bewährt hat.

Weitere Information unter:

Benchmarking