berufsgruppe architektur (bga)

Die Berufsgruppe Architektur BGA ist mit 7500 Mitgliedern die grösste der insgesamt vier Berufsgruppen des SIA. Mit 19 der total 76 Stimmen verfügt die BGA an der Delegiertenversammlung über einen entsprechend grossen Stimmenanteil.

Die BGA nimmt innerhalb des SIA die berufsspezifischen Interessen der Architekten wahr. Durch die Vertretung der Fachvereine A&K, BSLA, FSU, maneco und VSI.ASAI. in der Berufsgruppe arbeitet die BGA interdisziplinär und verknüpft die Architektur mit der Raumplanung, der Innen- und Landschaftsarchitektur sowie der Bauökonomie und erweitert so die Breite der Diskussion.

Mittels eigenen Projekten als auch mittels Stellungnahmen zum Gesetzes-, Normen- und Ordnungsschaffen wird auf das berufliche Umfeld eingewirkt.

Die BGA engagiert sich themenspezifisch in 6 Ressorts:

  • Baukultur
  • Bildung
  • Energie
  • Raumplanung
  • Planungs- und Bauprozesse
  • Vergabewesen

 


Wahrnehmung des zukünftigen Kulturerbes – Fotowettbewerb

Anlässlich des Kulturerbejahrs 2018 schreiben die SIA-Berufsgruppe Architektur und der SIA-Fachverein Architektur und Kultur einen nationalen Fotowettbewerb aus. Der Fotowettbewerb «Wahrnehmung des zukünftigen Kulturerbes» richtet sich an Architekturstudentinnen und -studenten von Hochschulen und Fachhochschulen. Sie werden gebeten, das bauliche Kulturerbe der 1980er- und 1990er-Jahre anhand einer Fotoarbeit zu dokumentieren. Die Frage, wie Kulturerbe wahrgenommen wird, steht dabei im Zentrum. Ziel ist eine aktuelle und unbelastete Übersicht des Schaffens aus dem Ende des 20. Jahrhundert zu erstellen und auszuloten, welche Objekte diese Zeit in der Zukunft prägen werden. Zu dem baulichen Kulturerbe werden Werke aus der Architektur, der Ingenieurbaukunst, des Städtebaus und der Landschaftsarchitektur gezählt.

Informationen und Teilnahmebedingungen

Erneuerung 4.0. - Reichen Sie Ihre Vorzeigeprojekte zur nachhaltigen Erneuerung des Bestands ein!

Die energetische Erneuerung im Bestand, abgestimmt auf die Energiestrategie 2050 des Bundes, gehört zu den Kernthemen des SIA. Die beiden Berufsgruppen BGA und BGT setzen sich deshalb zum Ziel, Architekten und Ingenieure für qualitativ hochwertige Erneuerungen zu sensibilisieren und zu motivieren. Anhand überzeugender Beispiele – Ihrer Projekten – soll die Vereinbarkeit von Energie- und Ressourceneffizienz mit hohen städtebaulichen und architektonischen Anforderungen thematisiert und veranschaulicht werden.

Die beiden Berufsgruppen laden daher Architekten und Ingenieure ein, realisierte Projekte, welche im Rahmen einer Abendveranstaltung besucht werden können, bis zum 19. Oktober 2018 einzureichen.
Folgende Unterlagen werden benötigt:
- Factsheet gemäss Vorlage : Gesamtumfang max. 4 bis 8 A4-Seiten
- 6 bis 8 aussagekräftige Innen- und Aussenaufnahmen (300 DPI, JPG)
- Planunterlagen: Grundriss Eingangsgeschoss und Regelgeschoss 1:100; 2 Schnitte und 2 Ansichten 1:100; Fassadenschnitt 1:20; 1 bis 2 Schlüsseldetails

Im kommenden Frühjahr und Herbst wird dann im Rahmen von vier Abendveranstaltungen jeweils ein energetisch erneuertes Gebäude vorgestellt, besichtigt und analysiert. In einer anschliessenden moderierten Diskussion wird ein projektspezifisches Fazit gezogen. Um den Gedankenaustausch und eine vertiefte Diskussion führen zu können, ist die Teilnehmerzahl auf vierzig Personen begrenzt.

Informationen zur Auslobung
Factsheet

kontakt

SIA-Geschäftsstelle
Barbara Stettler
Selnaustrasse 16
Postfach
8001 Zürich

t +41 44 283 15 72
E-Mail

präsident

Michael Schmid
Dipl. Arch. ETH/SIA
Bern

e-mail