umsicht – regards – sguardi 2013

Die Auszeichnung des SIA für die zukunftsfähige Gestaltung des Lebensraums

Im vollbesetzten Auditorium Maximum der ETH Zürich hat der Schweizerische Ingenieur- und Architektenverein (SIA) am Abend des 3. Dezembers 2013 in Anwesenheit von 430 Gästen aus Planung, Politik, Wirtschaft, Kultur und Verwaltung zum dritten Mal seine Auszeichnung «Umsicht-Regards-Sguardi» verliehen. Ausgezeichnet wurden zukunftsfähige Arbeiten, die eine exemplarische Auseinandersetzung mit der Umwelt darstellen und als Vorreiter in besonderer Weise zur zukunftsfähigen Gestaltung des Lebensraums Schweiz beitragen.

Dr. Norbert Röttgen, Mitglied des deutschen Bundestages und ehemaliger Bundesminister für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit erklärte in seiner Rede umsichtiges Handeln zum Leitmotiv einer zukunftsfähigen Gesellschaft.

Im Anschluss fand die Eröffnung der gleichnamigen Wanderausstellung statt, die nach ihrer Präsentation in der Haupthalle der ETH Zürich in verschiedenen Regionen der Schweiz unter anderem an der Swissbau 14 und an der EPFL in Lausanne gezeigt. Im benachbarten Ausland machte die Ausstellung an der Schweizerischen Botschaft in Berlin, im Schweizer Pavillon der Weltausstellung in Mailand und im Haus der Ingenieure in Wien Halt.

Eine Auszeichnung haben erhalten:

Eine Anerkennung haben erhalten:


Umsicht - Regards - Sguardi 2013 wird ermöglicht dank der grosszügigen Unterstützung der Firmen Somfy Schweiz AG und Velux Schweiz AG. 

 

kontakt

SIA-Geschäftsstelle
Barbara Angehrn
Postfach
8027 Zürich

t +41 44 283 15 36
E-Mail