Swiss Squares

Schweizer Plätze entdecken mit Augmented Reality

Die Swiss Squares App führt auf eine Reise zu den wichtigsten Plätzen in bedeutenden Schweizer Städten. Ansichten von gestern, heute und morgen erzählen, wie sich die öffentlichen Plätze entwickelt haben und weiter verändern.

Die App arbeitet mit Augmented Reality, das heisst Bilder der Plätze können GPS-basiert in die Kameraansicht eines Smartphones oder Tablets eingeblendet werden. So ist es möglich, die aktuelle Situation mit vergangenen Zeiten, zukünftigen Platzgestaltungen oder auch alternativen Planungen live zu vergleichen. Zugleich lässt sich die App ortsunabhängig nutzen, zum Beispiel zu Hause auf dem Sofa.

Mobile Führer zur Baukultur konzentrierten sich bisher auf einzelne Gebäude. Swiss Squares nimmt öffentliche Plätze als Ensembles wahr. Facetten wie Lage, Nutzung und Entwicklung kommen genauso zur Geltung wie bauliche Artefakte.

Swiss Squares gliedert sich nach Städten und Plätzen. Zur einfachen Orientierung bietet die App auf jeder Ebene drei Ansichten: Liste, Augmented Reality und Karte. Im Zentrum von Swiss Squares steht der einzelne Platz in seinen verschiedenen Facetten.

Die App präsentiert 140 Plätze in den acht Städten Aarau, Bern, Biel, Schaffhausen, Thun, Zug, Zürich und Winterthur. Als nächste Städte folgen Sion und Basel.

Swiss Squares ist gratis im App Store erhältlich für iPhone und für iPads sowie bei Google Play für Android-Geräte. Die App ist in deutscher, französischer, italienischer und englischer Sprache verfügbar.

Swiss Squares - Flyer

Swiss Squares wird ermöglicht dank der Unterstützung der Ernst Göhner Stiftung, der Prof. Otto Beisheim-Stiftung und der Schweizerischen Akademie der Technischen Wissenschaften.