Dienstbarkeiten, Nachbarrechte und weitere Lasten des Grundstücks

An Veranstaltung teilnehmen
Datum 28.11.2019
Ort Zürich
Veranstalter WEKA Business Media AG
Kategorie Kurs
Veranstaltungsthema Baukultur
Veranstaltungssprache Deutsch

Oft werden Grundstücke erworben oder Bauprojekte in Angriff genommen, ohne zuvor die wichtigsten rechtlichen Abklärungen zu treffen. Dies kann zu unliebsamen Überraschungen, wie z.B. langjährigen und teuren Konflikten mit Behörden und Nachbarn führen. Im schlimmsten Fall ist der Erwerb eines Grundstückes aufgrund eines nicht im vornherein ermittelten rechtlichen Risikos nutzlos oder ein Bauprojekt muss ganz eingestellt werden.

 

Bauprojekte und Grundstückkäufe rechtssicher abwickeln

 

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie derartigen rechtlichen Risiken bereits vor dem Grundstückkauf resp. vor Beginn eines Bauprojektes sicher vorbeugen können und lernen hierzu die wichtigsten rechtliche Grundlagen kennen.

 

Ihr Praxis-Nutzen

  • Sie lernen die verschiedenen Arten von Dienstbarkeiten und deren Besonderheiten kennen (u.a. Weg- und Leitungsrechte, Nutzniessungs- und Wohnrechte, Baurechte usw.).
  • Sie lernen Beispiele von möglichen Anmerkungen und Vormerkungen kennen (z.B. Beseitigungsrevers, Vormerkungen von provisorischen Bauhandwerkerpfandrechten usw.).
  • Sie kennen die Rechte und Pflichten des Nachbarn und vermeiden damit entsprechende Konflikte (insbesondere im Rahmen eines Bauvorhabens).
  • Sie können im Voraus teure Abfall- und Altlastensanierungsrisiken feststellen.
  • Sie erhalten wertvolle Tipps für mögliche Vertragsklauseln.

 

Inhalte des Seminars

  • Die wichtigsten Neuerungen der letzten Sachenrechtsrevision (Register-Schuldbrief, generelle Beurkundungspflicht von Grunddienstbarkeiten und Grundpfandrechten sowie Änderungen bezüglich des Rechtsschutzes gegen nachbarliche Immissionen und des Stockwerkeigentums usw.)
  • Mögliche Inhalte von Dienstbarkeiten und weiteren Drittrechten (z.B. Anmerkungen und Vormerkungen)
  • Überblick über die verschiedenen Massnahmen gegen nachbarliche Immissionen
  • Die möglichen Belastungen des Grundstücks (Altlasten, Altherren-Altlasten und Abfälle) und der Kostentragungspflichten für deren Entsorgung
  • Musterklauseln
Referent(en)

Silvia Eggenschwiler Suppan, Fachanwältin SAV Bau- und Immobilienrecht, Partnerin bei Kull Ruzek Eggenschwiler Rechtsanwälte

Silvia Eggenschwiler Suppan war als Vorsitzende der Schlichtungsbehörde in Miet- und Pachtsachen des Bezirks Zürich im Einsatz. Ihr Anwaltspatent erwarb sie im Jahr 2003 und arbeitete im Anschluss daran in zwei grossen Wirtschaftskanzleien. Seit 2013 ist sie Partnerin bei Kull Ruzek Eggenschwiler Rechtsanwälte.

Kosten

CHF 890.- (exkl. MWST)
inklusive Mittagessen, Getränke, Pausenverpflegung, Seminarunterlagen und Zertifikat.

An Veranstaltung teilnehmen