download

Flyer zum Kurs

Präventive Vorkehrungen für einen erfolgreichen Bauprozess

An Veranstaltung teilnehmen
Datum 12.12.2019
Zeit 09:00-17:00
Ort Bau und Wissen, Wildegg
Veranstalter Bau und Wissen
Kategorie Kurs
Veranstaltungsthema Fachwissen
Veranstaltungssprache Deutsch

Inhalt
Es existieren viele mögliche Bauprozesse mit entsprechend unterschiedlichem Fehlerpotenzial.
Falsch gewählte Verfahrensarten, Fristversäumnisse oder ungenügende Beweissicherungen kommen oft vor. Ist der Fehler einmal passiert, ist das Verlust- und Kostenrisiko des Bauprozesses sehr gross. Das können Sie vermeiden.
Dieses Seminar verschafft Ihnen einen Überblick über die Tücken des öffentlichen und zivilen Bauprozesses. Angereichert mit konkreten praktischen Tipps, wie zum Beispiel die Prüfung vor der Prozesseinleitung, ob der öffentliche Bauprozess, der oft weniger aufwändig und kostspielig als der zivile Bauprozess ist, zur Erreichung des gewünschten Ziels bereits ausreicht.

Zielsetzungen
Sie kennen die Unterschiede zwischen dem öffentlichen und zivilen Bauprozess.
Sie bereiten einen Bauprozess (z.B. bei der Geltendmachung von Baumängeln, Bauhandwerkerpfandrechten, usw.) optimal vor.
Sie lernen die Rechte und Pflichten von Teilnehmenden des Bauprozesses kennen.
Sie kennen die Voraussetzungen für die Erhebung von Rechtsmitteln.
Ihnen sind die möglichen Risiken eines Bauprozesses bekannt.
Sie können die möglichen taktischen Manöver des Gegners antizipieren

 

Referent(en)

Silvia Eggenschwiler Suppan
Fachanwältin SAV Bau- und Immobilienrecht
Kull Ruzek Eggenschwiler - Rechtsanwälte, Zürich

Kosten

CHF 595.– inkl. MWST und Veranstaltungsunterlagen.
Frühbucher bis 30 Tage vor Kursdatum erhalten 5% Reduktion.

Webseite www.bauundwissen.ch/de/Angebot/Baurecht-Submi...
An Veranstaltung teilnehmen