SIA 190 "Kanalisationen": Einführungstagung

An Veranstaltung teilnehmen
Datum 20.03.2018
Zeit 9.30 – 16.45
Ort Horw (Luzern)
Veranstalter LogoSIA-Form und VSA
Kategorie Studientag/Kongress
Veranstaltungsthema Technik, Normen, Ingenieurbaukunst
Veranstaltungssprache Deutsch
Kurscode KAN01-18

SIA-Form führt im März 2018 in Zusammenarbeit mit dem Verband Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute die Einführungstagung zur revidierten Norm SIA 190 Kanalisationen in Horw (Luzern) durch. Die Einführung in französischer Sprache ist für August 2018 geplant. Zwei Mitglieder der beteiligten SIA-Kommission stellen die wichtigsten Änderungen vor und zeigen auf, wie die beiden neuen Publikationen ins Gesamtsystem eingebettet sind.


In den vergangenen Jahren sind Europäische Normen im Bereich «Kanalisationen» erarbeitet oder aktualisiert worden. Zudem haben die im Jahre 2003 publizierten Tragwerksnormen SIA 260 bis SIA 267 eine Revision erfahren. Es bestand somit Handlungsbedarf, die Norm SIA 190 Kanalisationen aus dem Jahre 2000 anzupassen.

 

Anpassungen
Zuerst wurde die heute übliche Aufteilung in eine technische und eine organisatorische Norm vorgenommen: So beinhaltet die neue Norm SIA 190:2017, Kanalisationen den technischen Teil für eine fachgerechte Projektierung, während in die neue Norm SIA 118/190:2017 Allgemeine Bedingungen für Kanalisationen der organisatorische Teil für eine fachgerechte
Ausführung von Kanalisationsanlagen einfloss. Die wichtigsten Änderungen der revidierten technischen Norm SIA 190 sind die Berücksichtigung der Anforderungen aus den Europäischen Normen und die Anpassung an die aktuell gültigen SIA-Tragwerksnormen. Zu nennen ist zum Beispiel die Wirkung der viel grösseren Strassenverkehrslasten der Norm SIA 261:2014 im Vergleich zur alten SIA 160:1989. Für den Gebrauchstauglichkeitsnachweis liegt der Norm eine neue Bemessungsphilosophie zu Grunde: Bei den Rohrberechnungen soll mit realistischen, statischen Modellen gearbeitet werden, unter Berücksichtigung der tatsächlichen Lagerungs- und Bettungsverhältnissen.

 

Es konnten offene Fragestellungen, wie der Einfluss einer geringen Rohrüberdeckung, die Berechnung eines voll einbetonierten Kunststoffrohrs oder die Erfassung der Einwirkung des Hüllbetons geregelt werden. Zudem wurden die neuen Erkenntnisse bei der Erstellung von Kanalisationsanlagen
und für die Dichtheitsprüfungen sowie Randbedingungen für die Wärmenutzung aus Abwasser berücksichtigt. Bei der Ausarbeitung der Norm wurde auf deren Praxistauglichkeit besonderen Wert gelegt.

 

Abgrenzung zu anderen Normen und Richtlinien
Nicht Gegenstand der neuen Norm SIA 190 sind: Gebäude-, Grundstückentwässerungen und Sanierungsleitungen, die in der Schweizer Norm 592000:2012, Anlagen für die Liegenschaftsentwässerung – Planung und Ausführung enthalten sind. Ebenso fehlen Vorschriften über Kanalsanierungen, Reparaturen und Renovierungen sowie Abwasser-, Vorbehandlungsanlagen, Abwasserreinigungsanlagen (ARA) und Strassenabwasser-Behandlungsanlagen (SABA). Im Rahmen der technischen Richtlinien werden derzeit Vorschriften über Abwasserpumpwerke mit den zugehörigen Druckleitungen vom VSA erarbeitet. Regenbecken und Regenüberläufe werden in den technischen Richtlinien des VSA vom April 2013 bereits behandelt.

 

Ein gelungener Abschluss, aber …
Vierzig Jahre nach dem Erscheinen der ersten Norm SIA 190 sind die neuen Normen SIA 190 Kanalisationen und die zugehörigen ABB in der SIA 118/190 seit dem 1. September 2017 gültig. Am Anfang der Kommissionsarbeit ging es um den Inhalt, die Abgrenzung und die Schnittstellen zu ändern Schweizer und EN-Normen sowie Richtlinien. Die vielen eingegangenen Kommentare anlässlich der Vernehmlassung im Jahre 2016 wurden von der Kommission in mehreren Sitzungen verarbeitet. In Ergänzung zur Norm wurden die beiden SIA-Dokumentationen D 0263, Rohrstatik – Technische Dokumentation zur Norm SIA 190:2017 und D 0264 Hydraulik – Technische Dokumentation zur Norm SIA 190:2017 erarbeitet. Sie werden im Jahre 2018 publiziert und über die SIAKommunikationskanäle angekündigt.


… die Einführung steht noch bevor
Unter reger Beteiligung der involvierten Kommissionsmitglieder erfolgt 2018 die Einführung der neuen Normen an zwei Tagungen, in denen die neuen Inhalte und Anforderungen den Nutzern näher gebracht werden. Spezielle Fachkurse sind im Frühjahr 2018 vom VSA geplant (www.vsa.ch).


Autoren

  • Felix Frei, Mitglied der Normenkommission SIA 190
  • Prof. Francesco Valli, Präsident der Normenkommission
Referent(en)

Begrüssung und Einleitung

  • Francesco Valli, Prof., dipl. Bau-Ing. ETH/SIA, Präsident der Kommission SIA 190, Bülach

Projektierung (Kap. 2)

  • Markus Gresch, Dr. sc. ETH, Hunziker Betatech, Mitglied der Kommission SIA 190
  • Dominik Börrnert, Dipl. Ing. TH, Chefingenieur Tiefbau, Hunziker Betatech

Statische Grundlagen

  • Simone Stürwald, Prof., dipl. Bau-Ing. TU/SIA, Mitglied der Kommission SIA 190, Rapperswil

 Statische Bemessung

  • Francesco Valli, Prof., dipl. Bau-Ing. ETH/SIA, Präsident der Kommission SIA 190, Bülach

 

MITTAGSPAUSE

 

Hydraulische Grundlagen

  • Michael Pfister, Dr. sc. ETHZ, HEIA, Mitglied der Kommission SIA 190, Fribourg

Ausführung (Kap.5)

  • Thomas Rohr, dipl. Bau-Ing. HTL, Mitglied der Kommission SIA 190, Rickenbach

Norm SIA 118/190

  • Ivo Mössinger, eidg. dipl. Baumeister, Mitglied der Kommission SIA 190, Bern

Diskussion/ Moderation

  • Peter Würmli, dipl. Bau-Ing. ETH/SIA, Mitglied der Kommission SIA 190, Zürich

Schlusswort

  • Jürg Möckli, Leiter CC Kanalisation, Verband Schweizer Abwasser- und Gewässerschutzfachleute (VSA), Glattbrugg

 

Apéro

Kosten
  • Mitglieder SIA CHF 380.-
  • Mitglieder VSA CHF 380.-
  • Partnerverband CHF 450.-
  • Nichtmitglieder CHF 550.-
An Veranstaltung teilnehmen