Symposium in Wien

Symposium in Wien

Symposium zum leistbaren Wohnen in Wien

An Veranstaltung teilnehmen
Datum 30.11. - 02.12.2017
Ort Wien
Veranstalter netzwerk frau + sia
Kategorie Studientag/Kongress
Veranstaltungsthema Baukultur
Veranstaltungssprache Deutsch

MINIMAL MAXIMAL

Positionen zum leistbaren Wohnen aus Österreich und der Schweiz

In Österreich und der Schweiz wird bezahlbarer Wohnraum gleichermassen knapper. Qualitätsvolle Wohnbauten mit leistbaren Wohnungen sind auch 2017 das aktuelle Thema in wachsenden Städten wie Wien oder Zürich. Welche Ansätze gibt es, um kostengünstige Wohnungen zu errichten? Welchen Beitrag können Planerinnen und Planer dazu leisten? Welche Erfahrungen wurden bereits gemacht? Welche best-practise Beispiele gibt es? Was können wir voneinander lernen? Diese Fragestellungen werden anhand von verschiedenen Formaten diskutiert.

Das Symposium mit Vorträgen, Workshops und einer Exkursion zu kostengünstigem Bauen & Wohnen ist eine Nachfolgeveranstaltung zu den Ziviltechnikerinnentagen 2016 in Wien. Die Anregung zu einer Folgeveranstaltung kam durch die Schweizerische Botschaft in Wien, die im Rahmen der Ziviltechnikerinnentage 2016 alle Teilnehmerinnen inklusive der siebenköpfigen Delegation aus dem 'netzwerk frau und sia' empfangen hat.

 

Referent(en)

Podium: 

  • Kaschka Knapkiewicz Architektin, Knapkiewicz & Fickert AG, Zürich
  • Sabine Wolf Landschaftsplanerin und ehem. Geschäftsführerin, Wohnprojekt 'Kalkbreite' 
  • Anna Popelka Architektin, PPAG architects ztgmbh, Wien
  • Eva Bauer Soziologin, Österreichischer Verband gemeinnütziger Bauvereinigungen
  • Anna Suter Architektin, Vorstandsmitglied SIA
  • Barbara Fritsch-Raffelsberger Prokuristin, Familienwohnbau gemeinnützige Bau- und Siedlungsgesellschaft m.b.H.
  • Franziska Leeb Diskussionsleitung, Architekturpublizistin/-vermittlerin

 

Kosten

 

 

Anmeldeschluss 29.11.2017
Kontaktperson Beatrice Aebi
Webseite www.minimal-maximal.at/
An Veranstaltung teilnehmen