Weisse Wannen planen – konstruieren – ausführen

An Veranstaltung teilnehmen
Datum 26.04.2018
Zeit 09:00-17:00
Ort Bau und Wissen, Wildegg
Veranstalter Bau und Wissen
Kategorie Studientag/Kongress
Veranstaltungsthema Fachwissen
Veranstaltungssprache Deutsch

Zahlreiche Bauwerke im Hoch-, Industrie-, Wasser- und Tiefbau werden als wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton („Weisse Wannen“) erstellt. Schwachstelle bei dieser Bauweise ist oftmals die Fugenausbildung und -abdichtung. Sämtliche Fugen, Durchdringungen und Sollrissquerschnitte sind unter Berücksichtigung fehlstellenfreier Ausführbarkeit, einschliess­lich der erforderlichen Qualitätssicherungsmass­nahmen, zu planen. Sowohl bei der Planung als auch der Ausführung werden häufig Fehler gemacht, die zu Undichtigkeiten im Fugenbereich und zu unvorhergesehenen Rissen im Beton führen. Die Abdichtung undichter Konstruktionen ist eine Mass­anfertigung, die auf Fugenart, Schadensursache, spezifische Gegebenheiten des Objektes, Aufbau und Lage des Bauteils sowie auf Beanspruchung und Zugänglichkeit der Fugen abgestimmt sein muss. Dies stellt hohe Anforderungen an Planung und Ausführung. Zur Abdichtung stehen verschiedene Techniken und Systeme zur Verfügung, die eine dauerhafte Abdichtung nachträglich ermöglichen. Allerdings ist nicht jede Methode für jeden Anwendungsfall geeignet. Um Fehler bei der Planung, der Ausschreibung und später auf der Baustelle zu vermeiden, sind Kenntnisse der unterschiedlichen Abdichtungssysteme, ihrer Wirkungsweise, Stärken/Schwächen, ihrer Handhabung, auch typischer Fehler- und Gefahrenquellen unerlässlich.

Es wird auf die Grundlagen für die Planung dichter Bauwerke aus Beton eingegangen (z.B. wichtige Regeln zur Anordnung von Fugen und betontechnologische Massnahmen). Es wird anhand der SIA 272 „Abdichtung und Entwässerung von Bauten unter Terrain und im Untertagbau“ die optimale Vorgehensweise erläutert. Anhand von typischen Fehlern werden Schwachstellen der unterschiedlichen Systeme verdeutlicht. Neben den technischen Aspekten wird auf rechtliche und versicherungstechnische Fragen, wie z.B. versicherungstechnische Notwendigkeiten für Planer, Architekten und Ingenieure, eingegangen.

Referent(en)

Beat Aeschbacher, Dipl. Ing. ETH / Dipl. Wirtschaftsing. FH, ingenta ag, Bern
Roland Böni, Geschäftsführer,
Rascor Abdichtungen AG, Steinmaur
Jürgen Gesemann, Dipl. Bauing. HTL/FH,
Die Mobiliar / Xpertcenter AG, Bern
Axel Köpfer, Dipl. Ing. FH, vistona ag, Winterthur
Björn Mühlan, Bauing. M.Eng., TFB AG, Wildegg
Rahel Nägeli, MSc ETH, Produktingenieurin Abdichtungs­systeme, Sika Schweiz AG, Zürich
Benjamin Reims, Dipl. Ing., WEBAC Chemie GmbH,
D- Schriesheim bei Heidelberg
Prof. Dr. Franz A. Zahn, Dipl. Bau-Ing.
Professur für Massivbau und Betontechnologie,
Leiter der öffentlichen Prüfstelle für Baustoffe und Geotechnik, HTWG Konstanz, D

Kosten

CHF 555.00 inkl. 8% MWST und Veranstaltungsunterlagen. Frühbucher bis 30 Tage vor Kursdatum erhalten 5% Reduktion.

Webseite www.bauundwissen.ch/de/Angebot/Hoch-und-Indus...
An Veranstaltung teilnehmen